, Bürli Urs

Es war wirklich "dä Plausch" das Plauschturnier 2020

Die fröhliche Parcoursrunde in Emmetten

Und endlich hatten wir wieder einmal einen internen Anlass!

Trotz den etwas misslichen Wetteraussichten für den Samstag wagte sich eine kleine aber umso feinere Schar von zehn wackeren BST BogenschützInnen wieder mit Pfeil und Bogen in die Zentralschweizerberge. Und so gondelten wir bei Regen und dichtem Nebel von Emmetten hinauf zur Stockhütte.

Während dem obligaten Turnierbriefing sowie Kaffee und Gipfeli im Bergrestaurant, klarte der Himmel auf und wir konnten ohne Regen und Nebel zum Einschiessplatz marschieren. Nach dem Aufwärmen starteten die drei Gruppen (JuniorInnen, visierlose SchützInnen und Visierschützen) die Parcoursrunde. Die Treffer waren mal sehr gut, mal eben nicht ganz so gut, aber wir hatten es immer sehr lustig. So streifte die Schar fröhlich durch den Wald und man hörte immer wieder lautes Lachen durch den Wald.

Regen und Nebel wagten ungefähr in der Mitte der Runde nochmals kurz einen Angriff auf uns, aber zum Glück nur kurz. Anschliessend konnten wir trockenen Pfeiles das Turnier beenden. Zurück im Restaurant wurden die Resultate ausgewertet und die Ranglisten zusammengestellt; bei 10 Schützen ja nicht so schwierig.

Grundsätzlich haben alle gewonnen .... aber eben es gibt auch solche die gut geschossen haben:

Sieger bei den Visierlosen wurde Erich.  Die Visierschützen wurden von Martin Spring dominiert, wobei Marvin den Erwachsenen, er schoss auch bei diesen, das Fürchten lernte. Bei den JuniorInnen konnte Christoph am meisten Punkte aufschreiben.

Abschliessend kann man sagen, dass das Plauschturnier 2020 ein voller Erfolg war und seinem Namen voll gerecht wurde: Die Bilder sprechen ja für sich. Es wäre toll wenn nächstes Jahr noch einige mehr Thalwiler den Plausch mitmachen würden. Es ist auch eine tolle Gelegenheit, einmal Turnierluft zu schnuppern.

Wir freuen uns jetzt schon auf nächstes Jahr
Urs