Welche Bogen gibt es?

Bei den olympischen Bogendisziplinen sowie den Feld / 3D Turnieren werden heute überwiegend zwei Arten von Bögen verwendet, der sogenannte "Recurve" Bogen und der "Compound" Bogen.

Der Begriff "Recurve" zeigt an, dass die Wurfarme dieses Bogentyps an den Enden eine gegenläufige Krümmung aufweisen, die ein schnelleres Vorschnellen der Sehne bewirken und somit den Wirkungsgrad des Bogens verbessern. Traditionelle "Langbogen" weisen diese Wurfarmform nicht auf.

Der "Compoundbogen" reduziert durch ein Rollenumlenksystem den Kraftaufwand des Schützen beim Zielen. Diese Sportart ist derzeit jedoch nicht Olympisch.

Traditionelles Bogenschiessen wird mit einfachem Gerät, dem "Langbogen" oder "Recurve-Bogen" ohne Visier oder Rollenzüge ausgeübt. Anstelle von Hilfsmitteln verlässt man sich auf seine natürlichen und durch übung verfeinerten, instinktiven Fähigkeiten.

   

Training

Winter in der Halle Ludretikon, Sommer auf der Sportanlage Brand
Erwachsene: Mittwoch 18:00 - 20:00
Jugendliche, Schüler, Kinder: Mittwoch 17:00 - 18:00 (Aufstellen der Böcke etc. um 16:45)

Samstagstraining - ist für Schützen mit eigenem Material reserviert - nicht für Anfänger und Kinder / keine Materialausgabe

   
© Copyright © 2013 BS Thalwil. Alle Rechte vorbehalten. Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software